neu watsapp: 0170 32 77 110

mail: karin.conrad1@gmx.de

Mein Name ist Karin Conrad, ich wurde in Thüringen als drittes von vier Kindern einer Arbeiterfamilie 1959 geboren. Ich habe Kleinkinderzieherin studiert und mit Erfolg mein Examen 1979 abgeschlossen. Ich arbeitete ein paar Jahre in meinem Beruf. Meine erste Tochter Kristin wurde 1983 geboren. Ich übersiedelte 1984 in die Bundesrepublik. Hier konnte ich nun leider meinen Traumberuf nicht ausüben, weil es ihn nicht gab. So entschied ich mich 1987 nochmal eine Ausbildung als Krankenschwester zu beginnen. Und das mit einem 4jährigen Kind. Man sagte mir damals ich sei die erste Mutter in Baden-Württemberg, welche mit Kind solch einen Schritt wagt. Ich erinnere mich noch genau, wie ein Lehrer mich fragte, wie ich denn das schaffen will, meine Antwort war: "das lassen Sie mal meine Sorge sein". Ich konnte diese Frage eigentlich damals nicht verstehen, war es doch in der DDR gar kein Thema mit Kind zu studieren und...wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Nachdem ich mich entschieden hatte an den Bodensee zu ziehen, wurde auch meine kleine Familie größer. Jenny wurde 1990 geboren. Es kamen Jahre, wo ich meine Kinder allein erzogen habe. Nun lernte ich einen Menschen kennen, der mich viele Jahre in meinem Leben begleiten sollte. Unser Leben veränderte sich, es eröffneten sich neue Perspektiven. Ich begann 1998 mit dem Aufbau des Orangenhandels. Ich wußte damals nicht, was sich daraus entwickeln würde. Wenn ich heute zurück schaue und an die vielen großen und kleinen Steine zurück denke, die im Weg lagen, so kann ich sagen es ist 

'ne runde Sache geworden.

Ich möchte hier einmal Dank sagen, zu meinen Freunden und Kunden, die mich die vielen Jahre begleiten, egal wo ich verkauft habe oder wo ich hingezogen bin, sie suchen und finden mich immer wieder!!!

Das freut mich, denn hier stimmen Preis, Qualität und Service,

hier darf jeder Mensch sein.

Der größte Dank geht an meine Kinder, die mich in Notsituationen und auch im täglichen Tun unterstützt haben.

 

Kristin ist 1983 geboren und hat 4 gesunde Kinder zu Hause zur Welt gebracht. 2008 war sie allein mit Pferd und Hund unterwegs von Bienenwerder nach Südfrankreich zu Fuss. Dieses Erlebnis hat sie geprägt. Zwei Jahre später war sie mit ihrem ersten Sohn und ihrem jetzigen Mann nochmals zu Fuss unterwegs mit Pferden und Hunden. Inzwischen leben sie auf einem Demeter-Bauernhof in Bayern. 

Meine zweite Tochter Jenny ist nun inzwischen 2017 Mutter und Ehefrau geworden. Ich wünsche meinen Kindern, Schwiegersöhnen und Enkelkindern zu jeder Zeit alles Gute.

Die Zeit des Wandels ist auch für mich gekommen. Weder im Großen noch im Kleinen ist es bisher sichtbar. Aber wir arbeiten darauf hin. In Büßlingen haben wir die Zelte abgebrochen und haben eine gute neue Verkaufssituation geschaffen. Herr Marc Schönfeld wird mich ablösen und ich freue mich darauf, dass ich für mich diese Wahl treffen kann und es auch in seinem Sinne ist. Die Aufgaben werden neu verteilt und ich werde mich die meiste Zeit in Italien aufhalten. Sie können mich aber gerne weiter kontaktieren. Erst wenn auch die letzten Unsicherheiten und Aufgaben abgegeben sind, werden meine Daten unsichtbar. Ich wünsche uns Allen eine gute neue Saison 2020/2021.

 

GGB ist Geschichte

die gesamte Geschichte wird neu geschrieben

wir wurden getäuscht, belogen über Jahrhunderte 

Ich bin stolz viele Ereignisse in meinem Leben erlebt zu haben und nie den Glauben an mich selbst und an Gott verloren zu haben.

Mit dem Einen oder Anderen werde ich noch reden... 


 

Wer keine Zeit hat für seine Gesundheit- wird eines Tages viel Zeit und Geld für seine Krankheiten brauchen.

 

Nero fragte Seneca: "Woher kommen die vielen Krankheiten?". Seneca antwortete: "Herr zähle die Köche".

 

Der Mensch ist das einzigste Lebewesen, welches seine Nahrung zerstört-bevor er sie ißt.

 

Eure Lebensmittel sollen Heilmittel und Eure Heilmittel Lebensmittel sein. Paracelsus

 

Daß es nicht komme erst zum Knaxe,

erfand der Arzt die Prophylaxe.

Doch lieber beugt der Mensch, der Tor,

sich vor der Krankheit, als ihr vor. Eugen Roth

 

Was bringt den Doktor um sein Brot?

a) die Gesundheit, b) der Tod

drum hält der Arzt auf das er lebe 

uns zwischen Beiden in der Schwebe. Eugen Roth

 

Der verantwortliche Arzt kann auf wirtschaftliche Gesichtspunkte keine Rücksicht nehmen. Er ist der wissenschaftlichen Wahrheit verpflichtet. 

Dr.med.Max Otto Bruker

um so wichtiger wird es sein, das endlich die Wahrheit in unser aller Leben tritt und die wird erstaunlich sein

es wurde wichtiges Wissen viele Jahrzehnte unterdrückt und wir dürfen uns auf das goldene Zeitalter freuen  

 

Warum ist wohl der hippokratische Eid verschwunden? 

Bis vor wenigen Jahren mußte ein jeder Mediziner ihn ablegen....

 

 

Ihre Karin Conrad

folgende Firmen unterstütze ich:

 

 

www.em-chiemgau.de

www.bueffelbill.com

www.salinas.de